Führung: Soft skills "härter" machen

In Zeiten der Veränderung steigen die Erwartungen an Führungskräfte. Sie sollen sich in anspruchsvoller, manchmal kritischer Lage verstärkt für den Erfolg des Unternehmens einsetzen, sollen die Effizienz steigern und die Kosten senken, sollen Mitarbeiter motivieren und Leistungsreserven mobilisieren.

Das klassische Unterstützungs-Instrument für Führungskräfte (Motto: "Führungstraining Module 1 bis 3") bedarf deshalb einer deutlichen Konkretisierung und Geschwindigkeitserhöhung. FPK bietet kurze und intensive Trainings- und Coaching-Maßnahmen an, die die Kraft der Führungs-Kraft spürbar steigern, die "in Zeiten wie diesen" ein professionelles Agieren und Reagieren fördern:

Der richtige Umgang mit Low Performance

Wenn Mitarbeiter effizient(er) arbeiten sollen, wird das Problem der "Minderleister" immer drängender. Der Vorgesetzte benötigt ein anspornendes und akzeptiertes, forderndes und förderndes Auftreten, um angesichts verbesserungsfähiger Leistungen fair und klar zu kommunizieren.  zur Seminarbeschreibung

Delivering Bad News

Unangenehme Entscheidungen müssen "vor der Mannschaft" verkündet werden, gleichzeitig soll das Betriebsklima positiv bleiben. Hard facts müssen "soft" transportiert werden.  zur Seminarbeschreibung

Der Change-Skillshop: Sicher Führen in Veränderungsprozessen

Die "Führungskraft als Veränderer" benötigt praxisnahe Instrumente des Change Managements, die im klassischen Führungstraining meist zu kurz kommen.  zur Seminarbeschreibung

"Klartext"

Aktuell wird die konsequente Seite guten Führens immer wichtiger: das beherzte Eingreifende in Unternehmens-Strukturen und -Abläufe, um Ineffizientes oder gar Unnötiges drastisch zu reduzieren.  zur Seminarbeschreibung

Unternehmer-Coaching

FPK verbindet erprobte und wirkungsvolle Coaching-Arbeit mit konkreter Unterstützung im Bereich "Zahlen-Daten-Fakten". Denn die Geschäfte sollen "rundum gut" laufen.  zum Angebot

Mehr Informationen

FPK Unternehmensentwicklung
Tel.: 0202 - 47 40 50
Email:
Kontaktformular





© Frank Pongé